Rechtsupdate-Regulatorik: Geldwäscherecht & Zahlungsdiensteaufsichtsrechtlichen Anforderungen an die IT (ZAIT)

Entwurf des BAFin-Rundschreibens vom 12.04.2021

Zielsetzung

Aus aktuellem Anlass geben wir einen Überblick über den am 12.04.2021 veröffentlichten Entwurf des BAFin-Rundschreibens Zahlungsdiensteaufsichtsrechtlichen Anforderungen an die IT (ZAIT).

Banken und Finanzdienstleister unterliegen mit Blick auf die Geldwäsche- und Terrorismusprävention zahlreichen Pflichten. Um den Umgang mit diesen Sorgfaltspflichten zu erleichtern, ist die BaFin dazu verpflichtet, Auslegungs- und Anwendungshinweise zum GWG zu erlassen. Nachdem bereits im Mai 2020 die bestehenden (allgemeinen) Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetzt aktualisiert wurden, hat die BaFin zu Beginn des noch jungen Jahres 2021 die lange erwarteten „Auslegungs- und Anwendungshinweise – Besonderer Teil: Kreditinstitute“ zur Konsultation gestellt, welche künftig der Kreditwirtschaft die Auslegung und Anwendung des GWG erleichtern sollen und welche daher Gegen-
stand unseres WM-Online-Seminars Rechtsupdate Regulatorik: Schwerpunkt Geldwäscheprävention sind.

Datum Uhrzeit Ort
29.04.2021 15.00 bis 16.00 Uhr

Ansprechpartner
Ansprechpartner
Viktoria Chiara Hägel
Tel.: +49 (0) 69 2732 605; +49 (0) 160 98774297
v.haegel@boersen-zeitung.de
© WM Gruppe 2024 | Datenschutz | Impressum